Sind vernetzte Automatisierungen und Produktionsanlagen ohne IT-Visualisierung noch möglich? Eigentlich nicht. Es geht nicht mehr ohne die Visualisierung der genutzten Informationstechnologien (IT) in modernen Betrieben.

Zur Erinnerung: In den 90er Jahren wurden erstmals Prozessvisualisierungen mit IT-basierten Produkten auf Standard PC-Systemen realisiert. Die Vorteile wurden schnell klar: softwarebasierte Prozessdarstellungen, Werte anzeigen, Alarmierungen und Bedienerhandlungen schnell und kostengünstig durchführen aber auch die Flexibilität sich alles an „jedem“ Ort anzeigen zu lassen. Dies wurde später durch die Digitalisierung der Weitverkehrsnetze (ISDN, GSM, 3G) weiter verbessert. Anlagenerweiterungen mit standardisierten IT-Produkten und Netzwerken sind seit dem Fakt.

Prozessvisualisierung braucht IT-Visualisierung

Die Prozessvisualisierung zeigt den Status und Verlauf der automatisierten Produktion in Abhängigkeiten und Detailschritten an. Wenn es zu Abweichungen im engineerten Prozess kommt werden Alarme erzeugt und ermöglichen so Eingriffe zur Anpassung, Minimierung oder Änderung.

Gleiches passiert bei der IT-Visualisierung. Sie zeigt den Status und Kommunikationsverlauf der genutzten SCADA-Systeme, Steuerungen, Aktoren und Sensoren in Abhängigkeiten und Details an. Auch hier werden  Abweichungen alarmiert um einen möglichen Ausfall durch entsprechende Gegenmaßnahmen zu verhindern. Eines ist jedoch anders: Die extrem variablen Stati, autonomen Aktionen und Kommunikationsverläufe sind fast nie geplant oder designed (engineert). Solche Abweichungen werden aber nicht alarmiert. Das bedeutet, dass Änderungen nicht erkannt, in weiterer Folge Störungen oft erst in der Prozessvisualisierung sichtbar werden und dadurch mögliche Eingriffe nicht rechtzeitig erfolgen können. Die aufwändige Suche der Ursachen beginnt.

Was hat das mit Industrial Security zu tun: Nur mit einer automatisierten, bestmöglich auch passiven, IT-Visualisierung ist die 100% Anlagenübersicht möglich. Sie verringert Ausfallzeiten und Betriebsaufwände. Sie erkennt Cyberangriffe genauso schnell wie eine Veränderung im Prozess. So lässt es sich gegenüber möglichen Ausfällen am besten vorbeugen.  

Das ist Industrial Security.

Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.
More information Ok Decline