Laut Kaspersky Security Bulletin erfolgten 2016 weltweit alle 40 Sekunden ein Ransomware-Angriff auf Unternehmen.

Die aktuelle Situation spiegelt sich auch im aktuellen Newsletter der C4-Meldestelle des Bundesministerium für Inneres wider. Derzeit gehen dort nahezu täglich Schadensmeldungen in Bezug auf die Verschlüsselung von Computer- und Serverdaten durch so genannten „Ransomware“ von Unternehmen ein.

Bei der aktuellen Bedrohung handelt es sich um Verschlüsselung von Privat- und Firmendaten mit anschließender Erpressung zur Bezahlung eines Geldbetrages mittels BitCoin zur Erlangung des Entschlüsselungs-Codes / Programms.

Mehr Informationen zu dieser Bedrohung finden Sie hier! 

 

 Schützen sie sich vor Cyberattacken. Mit dem von Automatisierer für Automatiserer entwickeltem Frühwarn- und Früherkennungssystem IRMA

Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.
More information Ok Decline