IRMA®

Version

EOL

EOS

   
23.09  
23.03jaja
22.05jaja
21.09jaja
20.04jaja
<20.04jaja

 

Lebenszyklus der IRMA® Software

Die Software Entwicklung und der Support des IRMA® Systems erfolgt im „Continous Development“
und „Continuous Delivery“ bzw. „Continuous Deployment“ Prozess.

Hierzu wird ein vollständiger und integrierter Update / Upgrade Prozess zur Verfügung gestellt.
Dieses gilt sowohl für verfügbare Security Patches als auch funktionale Erweiterungen. Funktionale
Erweiterung (Major Upgrades) erfolgen in der Regel zweimal im Jahr. Software für funktionale
Fehlerbeseitigungen nach Bedarf und Notwendigkeit.

Status „End of Support“ (EOS): Support ist ausschließlich für die aktuelle Version verfügbar. Hat eine
Version den Status “EOS” erreicht, endet der kostenlose technische Support für diese Version. Sie
haben in diesem Fall zwei Möglichkeiten:

1. Sie aktualisieren Ihre Version durch ein Update oder
2. Sie nehmen unseren kostenpflichtigen Support in Anspruch.

Status „End of Life“ (EOL): Softwareversionen älter als die aktuell verfügbare Version sind EOL. Das
bedeutet, dass in dieser Version keine weiteren Fehlerbehebungen (Bugfixes) vorgenommen
werden. Sollte die Version Ihrer Software den Status EOL erreicht haben, empfehlen wir umgehend
ein Update auf die aktuelle Version vorzunehmen.

Kunden mit einem Secure Vertrag stehen alle Upgrades kostenfrei zur Verfügung. Kunden ohne
Secure Vertrag wenden sich bitte an ihren Vertragspartner.

Die Security Patches der eingesetzten OpenSource Software Pakete der IRMA® sind kostenfrei und
stehen in Abhängigkeit der Softwarepakete im integrierten online und offline Update zur Verfügung.

Es ist zu beachten, dass durch Technologiewechsel und Innovationen der technische Prozesse das
Update und Upgrade jederzeit angepasst werden kann.

Die sichere Entwicklung und Produktion der IRMA® Software ist in der Achtwerk „ISMS-Richtlinie
Softwareentwicklung“ dokumentiert. Diese Richtlinie orientiert sich an Entwicklungsprozessvorgaben der ISO9001 sowie IEC 62443-4-1. Ein entsprechende Zertifizierung erfolgt nach
wirtschaftlicher Entscheidung. Als Lieferant der kritischen Infrastrukturen und KRITIS Unternehmen
ist ein Herstelleraudit durch den Betreiber jederzeit möglich.

Diese Informationen sind vertraulich und nur mit ausschließlicher Genehmigung der Achtwerk GmbH
& Co KG an Dritte weiterzugeben oder zur Verfügung zu stellen!

Achtwerk GmbH & Co KG, 2015 - 2020